TSCHECHIEN GEWINNT

Tschechien gewinnt Hearthstone Global Games

Der wichtigste Hearthstone Titel im Jahr 2017 ist vergeben! Die Tschechische Republik sichert sich im europäischen Finale gegen die Ukraine den Titel bei den HGG. Die Hearthstone Global Games fanden dieses Jahr zum ersten Mal statt und die tschechischen Spieler dürfen sich über ein Preisgeld von 60.000$ freuen.

 

 

FINALE LIVE AUF DER GAMESCOM

Das Turnier startete bereits im April dieses Jahres mit einer ersten Gruppenphase (48 Nationen), wobei nach dieser die Hälfte der teilnehmenden Teams aussortiert wurden. Hier erwischte es bereits das deutsche Team, sowie die Schweiz. Die übrig gebliebenen 24 Teams spielten in einer zweiten Gruppenphase die besten 16 Teams aus, die dann im Playoff um den Titel kämpften. Hier verloren die Österreicher gegen den späteren Finalteilnehmer aus der Ukraine.

Die beiden Halbfinal-Spiele sowie das große Finale wurden dann live auf der Gamescom in Köln ausgetragen. Dort gewannen, etwas überraschend, die Tschechen mit 4:2 im Endspiel gegen die Ukraine. Vom gesamten Preispool, welches sich über 300.000$ erstreckte, nahmen die Ukrainer als Trostpreis auch noch 40.000$ mit nachhause. Für Hearthstone Verhältnisse ein sehr nettes Preisgeld, zusätzlich durfte man ein Finale vor einer tollen Kulisse spielen. Im kleinen Finale setzte sich Südkorea gegen die USA durch.

DER WEG INS FINALE

Die Tschechen hatten bereits in Gruppenphase 1 gegen die Ukraine gespielt, dort musste man noch eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Als erster und zweiter in Gruppe H stiegen beide Manschaften auf. Die Ukraine galt auch bereits vor Beginn des Events bei den Hearthstone Wettanbietern als großer Titelfavorit. In der zweiten Gruppenphase schafften die Tschechen in Gruppe B dank des zweiten Platzes den Aufstieg ins Playoff, die Ukraine belegte in Pool E nur Rang 3, welcher trotzdem zum Aufstieg reichte.

Im Playoff hatten die Tschechen gegen Griechenland (3:0) und China (3:1) gar keine Probleme. Im Halbfinale gegen die USA war das Team erstmals richtig gefordert, erst der Tiebreaker entschied beim 4:3 Triumph gegen die USA.

Die Ukraine setzte sich im Achtelfinale mit 3:1 gegen Österreich durch, in der nächsten Runde hatte man auch mit den Niederländern (3:1) keine Probleme. Im Halbfinale warteten die Südkoreaner, welche man mit 4:1 nachhause schickte. Erst im Endspiel war dann Endstation, gegen stark spielende Tschechen zog man den Kürzeren. Tschechien darf sich ab sofort also Hearthstone Weltmeister nennen.

NEUAUFLAGE 2018?

Aktuell gibt es noch keine Infos über eine zweite Ausgabe im nächsten Jahr. In der Spielerszene wurde bereits darüber diskutiert, wobei es einige negative Meinungen zu lesen gab. Wir würden uns auf jeden Fall über eine zweite Weltmeisterschaft freuen.

 

Quelle:esportwetten.pro